Nutzen Sie Ihre Zeit

Aktuell: Programm Sommer

Verbringen Sie Ihre Zeit in den Einrichtungen der Kultur­unter­nehmung Eilenburg.

Aktuelles aus dem Museum

Bergkeller

Die nächsten öffentlichen Bergkellerführungen finden an den Samstagen 15. Juli und 12. August 2017, jeweils um 9:00 Uhr und um 10:30 Uhr, statt.

Ferienkinder können die Eilenburger Unterwelt am Dienstag, 18. Juli und den Donnerstagen 20. und 27. Juli, jeweils um 10 Uhr, "Auf den Spuren der Heinzelmännchen" entdecken.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig im Stadtmuseum, telefonisch unter 03423 652 222 oder per E-Mail an museum@eilenburg.de, an. Bitte bringen Sie zum Termin eine Taschenlampe mit. Der Treffpunkt befindet sich in der Kellerstraße (gegenüber der Hausnr. 18) am Treppenaufgang zur Friedrichshöhe.

Aktuelle Sonderausstellung für die ganze Familie

"Eilenburg – Ilburg – Eulenburg" und die Heinzelmännchen nur noch bis 31. Oktober 2017 im Stadtmuseum Eilenburg. Die Sonderausstellung ist nicht nur für Kinder und Familien ein Erlebnis, die sich für die Heinzelmännchen interessieren. Auch Interessierte, die sich näher über die Stadtgeschichte Eilenburgs und deren Beziehungen zu den ehemaligen Herren zu Ilburg informieren wollen, kommen auf ihre Kosten. Nutzen Sie die Gelegenheit sich eine in dieser Form wohl einmalige Ausstellung anzusehen. Denn viele Objekte stammen aus dem Privatbesitz der heutigen Grafen zu Eulenburg und sind nach der Sonderschau nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Einen Teller aus dem Familienbesitz der Grafen zu EulenburgEinen Teller aus dem Familienbesitz der Grafen zu Eulenburg - Foto: Andreas Flegel

Führungen für Groß und Klein durch die Sonderausstellung

Termine Sommerferien:

Donnerstag, 27. Juli 14 Uhr
Dienstag, 01.08.2017,
Donnerstag, 03.08.2017 jeweils 10 Uhr

Termine Sommerferien andere Bundesländer

Dienstag, 08.08.2017,
Donnerstag, 10.08.2017,
Dienstag, 15.08.2017 jeweils 10 Uhr

Termine Herbstferien

Mittwoch, 04.10.2017 10 Uhr,
Donnerstag, 05.10.2017 14 Uhr
Dienstag, 10.10.2017 14 Uhr
Mittwoch, 11.10.2017 10 Uhr

Speziell für unsere Kleinen und Ferienkinder, bietet das Stadtmuseum öffentliche Führungen "Auf den Spuren der Heinzelmännchen" durch die Sonderausstellung "Eilenburg – Ilburg – Eulenburg" und die Heinzelmännchen an. Melden Sie sich einfach telefonisch im Museum unter 03423 652 222, per E-Mail an museum@eilenburg.de oder persönlich in der Torgauer Straße 40 an und erleben Sie einen toller Ferienspaß für die ganze Familie!

GrafenurkundeDie Grafenurkunde der Grafen zu Eulenburg - Foto: Andreas Flegel

Neues aus dem Museumsshop

Eilenburger Straßennamenlexikon

Die neueste Arbeit des Eilenburger Geschichts- und Museumsvereins e. V., das "Eilenburger Straßennamenlexikon", kann im Museumsshop erwerben.

Martin Luther – die gefälschte Biografie

Sonderausgabe zum Lutherjahr 2017

Das Leben Luthers, erzählt von einem Katholiken, befindet sich in völligem Gegensatz zu den biografischen Wahrheiten eines Protestanten. Gegensätzlicher könnte eine Biografie nicht ausfallen – und doch handelt es sich um ein und dieselbe Person! Wer hat nun Recht? Wessen Biografie ist wahr?

Mit der vorliegenden Biografie lernen wir eine dritte Version kennen - die des neutralen und unvoreingenommenen Historikers. Damit wird es jetzt erst richtig spannend! Drei Luther–Biografien, die des Katholiken, des Protestanten und des Historikers treffen in der vorliegenden Broschüre aufeinander.

Unsere Empfehlung: Zugreifen und Lesen!
Für 4,80 € erhalten Sie diese Broschüre bei uns. Mit Übersichtskarte zum Verlauf des Lutherweges, Informationen & Kontaktdaten.

Fibel im Museumsshop

Der Renner des Jahres 2016 war unter anderen die "FIBEL", fasst 100 Stück verkauften wir im vergangenen Jahr und die Nachfrage ist ungebrochen. Jetzt ist sie wieder vorrätig und wer Bedarf hat, kann sie bei uns für 5 € erwerben. Der Autor und Verfasser dieser Fibel, Franz Neugebauer aus Dresden, beschäftigt sich schon seit Jahren damit, anderen die deutschen Handschriften nahezubringen. In seiner Einleitung lesen wir:

"… Viele Menschen interessieren sich wieder für Geschichte, dies kann die eigene Familiengeschichte sein, wenn man beispielsweise Liebesbriefe der Urgroßeltern vererbt bekam. Es kann aber auch ein altes Kochbuch sein, welches man auf dem Flohmarkt ersteigert hat und nun die alten Speisen nachkochen möchte. Die Möglichkeit solche und andere Quellen selbst zu erschließen erhält man nur dann, wenn man die Schrift unserer Altvorderen lesen kann …"

Mit diesem Lehrwerk legt der Autor seine ganzen Erfahrungen in die Hände des Lernenden. Viele Schreibübungen sind akribisch und dadurch einfach erklärt und manche Leseübung ist zum Schmunzeln.

 

 

FlyerFlyer zur neuen Sonderausstellung.

Die Ausstellung "Eilenburg - Ilburg - Eulenburg" und die Heinzelmännchen wird gestalterisch von den Firmen zebraluchs (zebraluchs.de) und deck61° (deck61grad.com) begleitet.

 

Eine Schaufensterpuppe im Gewand der Herren zu IlburgEine Schaufensterpuppe im Gewand der Herren zu Ilburg.
Foto: Andreas Flegel